Nachrichten

Private Altersvorsorge: Regierungsgeschenke für Versicherungskonzerne

Es war eine Nacht- und Nebelaktion, mit der die Schwarz-Gelbe Koalition Anfang November 2012 beschlossen hat, Millionen Deutsche um einen Teil ihrer Ersparnisse zu bringen.

"Es war eine Nacht- und Nebelaktion, mit der die Schwarz-Gelbe Koalition Anfang November 2012 beschlossen hat, Millionen Deutsche um einen Teil ihrer Ersparnisse zu bringen. Mitbekommen hat das kaum jemand, die Reihen im Bundestag waren fast leer. Aber die Folgen können erheblich sein. Nämlich für diejenigen von Ihnen, die eine private Kapitallebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen haben. Nach dem neuen Gesetz soll Geld, das eigentlich für Versicherte vorgesehen war, bei den Versicherungskonzernen gebunkert werden. Eigentlich ist es nicht zu fassen. Ausgerechnet die Politiker, die uns jahrelang private Altersvorsorge gepredigt haben, tragen jetzt wieder einmal dazu bei, dass erneut die Versicherungsbranche profitiert, während Millionen Versicherte kaum noch den Inflationsausgleich erhalten.

Und so geschieht das, was geschehen muss...

Börsen-Zeitung: Als erste große Gesellschaft senkt die Alte Leipziger abermals ihre Überschussbeteiligung bei Lebensversicherungen für 2013 um 0,5 Prozent.

Überschussdeklaration 2013

Auch in Zeiten der Staatsschuldenkrise ist die ALTE LEIPZIGER bekannt für ihre stabile Sicherheitslage. Den niedrigen Kapitalmarktzinsen kann sie sich aber nicht entziehen. Die Renditen für 10-jährige Bundesanleihen liegen auf einem historisch niedrigen Niveau von zur Zeit ca. 1,4 %.

Die lange Phase niedriger Zinsen zwingt die deutschen Lebensversicherer, eine zusätzliche Rückstellung, die so genannte Zinszusatzreserve, zu bilden. Sie dient der Sicherstellung der Erfüllbarkeit der gegebenen Garantieversprechen für Verträge mit 4% Garantiezins. Der damit verbundene Aufwand reduziert das für die Überschussbeteiligung verfügbare Ergebnis.

Um in dieser schwierigen Kapitalmarktsituation weiterhin eine stabile Sicherheitslage zu erhalten, hat sich der Vorstand entschieden, die Überschussbeteiligung an die Marktsituation anzupassen.

Wir glauben, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Retten Sie Ihr Geld und sprechen Sie uns an......